Sechste Dōjō-Info 2020 – Motivation

Liebe Trainierende, sehr geehrte Eltern,

seit über einem Monat haben wir uns nun nicht mehr gesehen und aktuell kann noch niemand sagen, wann die Sportstätten in Sachsen wieder öffnen und das reguläre Karatetraining wieder beginnen kann. Der SV-Bannewitz rechnet frühestens Mitte Mai mit konkreteren Informationen.

Solange müssen wir durch selbständiges Training dafür sorgen, nicht alles wieder zu vergessen und die Kraft und die Ausdauer auf dem aktuellen Niveau zu halten.

Inhalt

Abgesagte Veranstaltungen

Bis auf weiteres sind alle Lehrgänge und Turniere abgesagt. Auch die beiden großen Trainingslager (Kata Spezial und Gasshuku) finden in diesem Jahr nicht statt.

Hoffnung besteht noch für das Turnier in Freital. Es ist aber damit zu rechnen, dass der Termin in das letzte Viertel des Jahres verschoben werden wird.

Die höher Graduierten können zudem auch immer noch auf das Tschechische Gasskuku Mitte Juli in Kadaň (geringe Chancen) und den André Bertel – Lehrgang im September in Freital (etwas bessere Chancen) hoffen.

Die Termineseite wird entsprechend laufend aktualisiert.

Selbständiges Training und Eigenmotivation

Das Schwierigste in der aktuellen Situation ist vermutlich, sich selbst zu motivieren. Natürlich ist es nicht so einfach, den inneren Schweinehund zu überwinden und für sich alleine zu trainieren. Trotzdem kann ich nur immer wieder an Euch alle appellieren, regelmäßig zumindest etwas für die Kraft und die Ausdauer zu tun.

Ich empfehle Euch, feste Termine zu setzen. Nehmt Euch zum Beispiel vor, jeden Tag vor dem Abendessen 15 Minuten lang Kraft und Kondition zu Trainieren. Macht da ein Ritual daraus. Tragt es als wiederkehrenden Termin in Euren Kalender ein und lasst Euch erinnern. Ich verspreche Euch, nach jedem absolvierten Training werdet Ihr Euch besser fühlen als vorher.

Kata, Kraft & Kondition

Joggen, Liegestütze, Squats, Planks, Klimmzüge, „Bauchmuskelwippe“ sind Möglichkeiten, zu verhindern, dass die Muskeln sich zurückbilden.

Im Freien könnt Ihr vor Allem durch das Laufen von Katas (mindestens die Taikyoku Shodan habt Ihr vom Ablauf her ja alle drauf) quasi alle Techniken, Stellungen, Wendungen, etc. üben und frisch halten, die wir bisher gelernt haben.

Taikyoku Shodan
Heian Shodan
Heian Nidan

Internationales Karate@Home-Training

Eine weitere, sehr interessante Möglichkeit, regelmäßig zu Hause zu trainieren ist die Facebook-Gruppe Karate@Home. Hier findet jeden Abend um 18:00 Uhr ein Online-Livetraining mit einem internationalen Trainer statt.

Die Trainings sind unterschiedlich, zumeist aber durchaus auch für die Unterstufe geeignet. Das schöne an Karate@Home ist, dass es die Trainingsroutine zurückbringt, da das Training immer zu einem festen Zeitpunkt (eben immer 18:00 Uhr) stattfindet und die Übungen auf wenig Platz ausgelegt sind. Außerdem bietet es die Möglichkeit, bei teils sehr renommierten Senseis wie beispielsweise dem Chief-Instructor von England zu trainieren. Die Sprache ist zumeist Englisch, aber auch Französisch, Spanisch und Japanisch waren schon dabei. Da alle Übungen aber gezeigt werden sollte das in den meisten Fällen kein Problem darstellen.

Besonders empfehlen kann ich die Trainingseinheit mit der Schwedin Sandy Rantzow.

Wer Facebook nicht nutzen möchte, für den wird es demnächst auch einen entsprechenden Youtube-Kanal geben, auf dem die Trainingseinheiten nachträglich angeschaut und absolviert werden können.


[Update vom 2020-04-27]: Youtube-Kanal von Karate@Home


Youtube-Videos

Weiterhin möchte ich Euch die Onlinetrainings von Sensei Schlatt ans Herz legen.

Kinder bis 10 Jahre (ab Gruppe 1)
Kinder und Jugendliche Stufe 1 (ab Gruppe 1)
Kinder und Jugendliche Stufe 2 (ab Gruppe 1)
Erwachsene Heian 1 – 5 (ab Gruppe 2)
Erwachsene Sentei Kata (Gruppe 3)

Dojo-Onlinetraining

Ich habe lange überlegt, Onlinetraining via Videokonferenz anzubieten, mich aber vorerst dagegen entschieden, da es mit großem Aufwand verbunden ist und zudem wahrscheinlich auch nur ein kleiner Teil von Euch davon profitieren würde. Sollte sich andeuten, dass die sächsischen Sportstätten über den Mai hinausgehend weiter geschlossen bleiben, dann werde ich eventuell doch noch einmal auf diese Möglichkeit zurückkommen.

Bis dahin wünsche ich Euch alles Gute. Bleibt gesund und hört nicht mit dem Training auf.

Oss – Stefan

PS: Eine Liste aller Dōjō-Infos findet Ihr im Mitgliederbereich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.