Erfolgreicher Anfängerkurs

Mit dem Anfängerkurs ging es Anfang August dieses Jahres im neuen JKA-Karatedojo „Tameshiwari“ in Bannewitz so richtig los. Gut zwei Monate später ist es kaum zu glauben, was die Schüler bereits alles können, mit welcher Begeisterung die neuen Karateka dabei sind, und welche Ausdauer und Kampfgeist viele bereits entwickelt haben. Wir freuen uns über einen sehr gelungenen Start.

Oss. /Stefan

Es folgt ein Bericht von Robert Wittig.

Die fast vollständige Gruppe

Anfängerkurs Karate-Bannewitz

Taikyoku Shodan, Hidari-Zenkutsu Dachi, Gyaku-Zuki. Wer mit diesen Begriffen nichts anfangen kann, kann entweder kein Japanisch oder hat den Anfängerkurs des Karate-Dojos „Tameshiwari“ in Bannewitz verpasst.

Ersteres ist nicht allzu schlimm, aber den Anfängerkurs verpassen, das ist schon fast kriminell.

Seit dem 21.08. gibt es in der Turnhalle Bannewitz, am Mühlenweg 3 einen Karate-Anfängerkurs, welcher mit ca. 30 Leuten auch gut besucht ist.

Neben verschiedenen Kampf- und Blocktechniken lernten wir (zumindest einige) auch einigermaßen Disziplin und stärkten unseren Körper.

Als es daran ging die verschiedenen Techniken zu lernen, stellten sich einige Teilnehmer ziemlich komisch an. Das liegt daran, dass die meisten Teilnehmer Heranwachsende sind, die keinen wirklichen Ansporn haben zu lernen. Nichts desto trotz lernten auch sie etwas. Alle anderen gaben sich Mühe, die Übungen zu meistern und den Anforderungen zu genügen.

Seit dem 16.10.2018 ist es vorbei mit dem Anfängerkurs. Wir gehen den nächsten Schritt zur Perfektion der Techniken.

Ich bleib auf jeden Fall dabei. Vielleicht sieht man sich ja mal, einfach vorbeikommen und mitmachen: Dienstag, 18.30 – 19.30 Uhr; Donnerstag, 17.30 – 18.30 Uhr.

Bericht von Robert Wittig – Schüler im Dojo Tameshiwari

Bilder vom Training

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.